Pflichtteilsanspruch verjährt trotz Irrtums

05.07.2004

Wer beim Tod eines nahen Angehörigen nach dem vorhandenen Testament oder dem vorhandenen Erbvertrag leer ausgeht, sollte sich alsbald erkundigen, ob ihm nicht ein Pflichtteilsanspruch zusteht. Pflichtteilsansprüche verjähren nämlich gemäß § 2332 BGB innerhalb von drei Jahren ab Kenntnis von dem Erbfall. Diese Frist wird nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz nicht dadurch gehemmt, dass sich der Berechtigte über das Bestehen des Pflichtteilsanspruchs geirrt hat.

Urteil des OLG Koblenz - 2 W 377/04
OLGR Koblenz 2004, 662

 
Zurück...
 
Janine Morbioli Kempten, Mietvertrag Rosenheim, Medizinrecht Garmisch Partenkirchen, Testamentsvollstreckung nahe Ingolstadt, Dietmar Buchwald Garmisch Partenkirchen, Familienrecht Muenchen, Kanzlei Muenchen, Aufsätze Nuernberg, Schmerzensgeld Muenchen, Versorgungsausgleich Muenchen